T +31 (0) 30 68 79 700 Produktieweg 2, 3401 MG IJSSELSTEIN

Auf der Baustelle

Auf der Baustelle

Richtige Handlungen

Um Beschädigungen Ihrer Konstruktionen zu verhindern, empfiehlt es sich, die Produkte von SAB-profiel sorgfältig zu transportieren, abzuladen, zu lagern und zu montieren.

Es ist im Interesse aller, Ihre Mitarbeiter auf diese Informationen aufmerksam zu machen. SAB-profiel übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch Nicht-Befolgung der aufgeführten Richtlinien und/oder durch unsachgemäßen Gebrauch der Produkte entstanden sind.  

Abladevorgang

Die Pakete sind mit geeigneten Hebezeugen zu entladen. Verwenden Sie dafür immer Hebegurte, da Seile und Ketten fast immer zu Beschädigungen führen. Pakete bis zu einer Länge von 6 m können mit einem Gabelhubwagen abgeladen werden, achten Sie aber darauf, dass Schäden an der Unterseite der Profile vermieden werden. Verwenden Sie bei Längen über 6 m eine Traverse mit ausreichend langen Hebegurten, um die Last zu verteilen. Bringen Sie gegebenenfalls rechtzeitig Seitenschutz an, um Beschädigungen vor Ort zu vermeiden.

Lagerung

Pakete müssen über dem Fußboden und unter einem Abdach gelagert werden. Schützen Sie die Pakete zum Beispiel mittels Planen vor direkter Sonneneinstrahlung, Regen und Schmutz. Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung, um Kondensbildung zu verhindern. Zwischen den Paneelen oder Elementen eingeschlossenes Wasser kann insbesondere bei verzinkten, nicht beschichteten Produkten sehr schnell zu Korrosion ('Weißrost') führen.

Um ein Eindrücken zu vermeiden sollten Sie nicht mehr als zwei Pakete Sandwichpaneele aufeinander stapeln. Bei Ankunft auf der Baustelle oder im Lager muss geprüft werden, ob die Lieferung vollständig ist und möglicherweise Transportschäden aufweist. Abweichungen müssen möglichst schnell, das heißt spätestens innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung SAB-profiel gemeldet werden. Reklamationen bezüglich der oben stehenden Punkte werden nur behandelt, wenn die Pakete geschlossen sind.

 

 Paneele Pakket

Auspacken

Es empfiehlt sich, Kassetten, Wandbleche und Fassadenpaneele in unmittelbarer Nähe des Montageortes in der richtigen Paketreihenfolge aufzustellen. Von dort aus können die Profilbleche oder Sandwichpaneele, abhängig von ihrer Länge und ihrem Gewicht, einzeln mit Hilfe eines Krans oder manuell montiert werden. Bei Dachblechen und Dachpaneelen müssen die Pakete mit Hilfe eines Krans so auf dem Dach platziert werden, dass die Unterkonstruktion nicht überlastet wird.

Alle Produkte müssen von der Längsseite aus dem Paket gezogen werden. Die Produkte müssen aus dem Paket herausgenommen werden, ohne sie zu schieben. Sollten bei der Montage trotzdem Kratzer entstehen, können Sie diese mit dafür geeigneten Lacken ausbessern. Da das Ergebnis in diesen Fällen allerdings nicht immer optimal ist, können Sie kleine, oberflächliche Beschädigungen häufig besser unbehandelt lassen oder mit einem transparenten Lack versehen.

Die Schutzfolie, die für verschiedene Produkte verwendet wird, muss innerhalb von vier Wochen nach Lieferung, aber auf jeden Fall sofort nach der Montage, entfernt werden.

Bei Sandwichelementen darf nicht in die gerillte Seite des Paneels gefasst werden. Die Elemente müssen "stehend" getragen werden, um dauerhafte Verformungen zu vermeiden. Es empfiehlt sich, Hebemittel mit Vakuumsaugnäpfen zu verwenden. Lange, dünne Paneele sind besonders anfällig für unerwünschtes Knicken bei der Handhabung.

Bearbeitung vor der Montage

Zum Kürzen und Abschrägen von Profilblechen müssen Sie einen Nibbeler verwenden, während sich für Sandwichpaneele eine Stichsäge oder eine Handkreissäge mit einem geeigneten Sägeblatt empfiehlt. Sie müssen immer darauf achten, dass Bohr- und Sägespäne sich nicht in den Lack einbrennen. Bei nassem Wetter können Sie Bohr- und Sägearbeiten besser vermeiden.

Achtung: Verwenden Sie zur Bearbeitung von Produkten von SAB-profiel keinen Winkelschleifer. Sandwichpaneele, in denen vor der Montage Aussparungen angebracht werden, müssen immer stellenweise verstärkt werden.

Entsprechende Maßnahmen

Der Einsatz von Kränen und Hebezügen mit Saugnäpfen, wird für die Montage von Sandwichelementen, Dachplatten und Fassadenblechen empfohlen. Die Ausrüstung kann bei verschiedenen Anbietern gemietet bzw. gekauft werden. Für weitere Informationen können Sie sich gern an unseren Vertrieb wenden oder sich die Webseite www.viavac.com zu Rate ziehen.

Für alle Ihre Fragen

+31 (0) 30 68 79 700
oder klicken Sie hier um uns zu kontaktieren